Carsten Theden

Herr Theden ist überwiegend auf dem Gebiet des Sozialrechts tätig. Zu seinem Arbeitsbereich gehören alle Fragestellungen rund um das Renten-, Krankenkassen-, Schwerbehinderten- und Rehabilitationsrecht. Er vertritt Ansprüche auf Arbeitslosengeld und Arbeitslosengeld II („Hartz IV“), genauso wie auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung gegen Behörden. Daneben berät und vertritt er im Bereich des Pflegerechtes, der gesetzlichen Unfallversicherung, des Kinder- und Jugendhilferechts und des Rechts auf soziale Entschädigung. Das Recht der Eingliederungshilfe bildet dabei einen Schwerpunkt der Tätigkeit, wobei neben den Leistungsempfängern auch die leistungserbringenden Einrichtungen beraten werden.

Herr Theden befasst sich auch mit dem Elternunterhalt bzw. Regress des Sozialhilfeträgers bei Heimunterbringung. Die Schnittstellen zwischen dem Sozial- und Arbeitsrecht bei z.B. dem Übergang vom Krankengeld- zum Rentenbezug, sog. Nahtlosigkeitsregelungen, sowie Fragen der betrieblichen Wiedereingliederung und deren Folgen für den Arbeitnehmer und auch für den Arbeitgeber sind ein weiteres Fachgebiet.

Für die Einschätzung der Qualität gesundheitlicher Beurteilungen in Form von Gutachten in Bezug auf die Arbeitsfähigkeit oder den Grad der Behinderung besitzt Herr Theden aufgrund seiner medizinischen Kenntnisse das auch insoweit notwendige Wissen, um eine umfassende Beratung und Interessenvertretung sicherzustellen.

Tätigkeitsbereiche und Expertise

  • Beratung und Vertretung von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Betreuern, Betreuungsvereinen und Menschen, die in der Teilhabe beeinträchtigt sind in allen Fragen des Sozialrechts.

  • Besondere Erfahrung mit der Durchsetzung von Erwerbsminderungsrenten und Feststellungen des Grades der Behinderung aufgrund medizinischer Vorkenntnisse.

  • Bewertung von medizinischen Gutachten und sozialmedizinischen Stellungnahmen in allen Bereichen des Sozial -und Betreuungsrechts.

  • Vielfältige Erfahrungen bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen und deren Einstufung in Pflegegraden.

  • Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung von Arbeitslosen - und Grundsicherungsempfängern.

  • Hilfe bei der Durchsetzung von Ansprüchen aus der gesetzlichen Krankenversicherung und Unfallversicherung.

  • Prüfung der Voraussetzung der Hilfebedürftigkeit und gerichtliche Durchsetzung auch in Eilverfahren.

  • Durchsetzung aller Ansprüche aus dem SGB II, SGB III, SGB V, SGB VI, SGB VII, SGB VIII einschließlich der besonderen Probleme des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) und dessen praktische Umsetzung.

  • Jahrelange Sozialrechtsberatung im Mehrgenerationenhaus Kiel-Gaarden und Bürgerhaus Kiel-Mettenhof.

  • Vortragsveranstaltungen für rechtliche Betreuer und Leistungsempfänger im Bereich des Sozialrechts.

  • Regelmäßige Fortbildung im Sozialrecht.

Vortrags- und Seminartätigkeiten

Eine Auswahl dieses Arbeitsbereichs findet sich unter Veranstaltungen.

Publikationen

Veröffentlichungen sind hier zu finden.